6-WOCHEN-KURS:

LETZTER ANFÄNGERKURS IN DIESEM JAHR

6 X DO 18.10. – 22.11.2018, 20:00 – 22:00 UHR

Unsere Anfängerkurse sind von der „Zentrale Prüfstelle Prävention“ anerkannt und können am Ende mit einer Teilnahmebescheinigung bei der jeweiligen Krankenkasse eingereicht werden.

Die einzelnen Körperstellungen (Asanas) kennenlernen, den Sonnengruß (Surya Namaskar) einstudieren und die Atemübungen (Pranayama) genau erklärt bekommen – unsere Hatha-Yoga-Kurse für Anfänger werden in einer kleinen Gruppe von maximal 8 Teilnehmer_innen bei uns im Y8 Hamburg durchgeführt. Nur so können wir eine hohe Betreuung der Schüler_innen mit eingehenden individuellen Korrekturen gewährleisten.

Zusätzlich geben wir einen Einblick in die fünf Punkte des klassischen Hatha-Yoga nach Swami Vishnudevananda. Einfache Entspannungs- und Meditationsübungen gehören dabei genauso zum Yoga wie die Optimierung des aufrichten Yogasitzes. Kurze Vorträge über yogische Ernährung und positives Denken runden die Stunde ab. Durch die kleinen Gruppen (max. 8 Personen) können wir jeden Schüler kennenlernen und ganz individuell auf ihn eingehen. Muskelkraft und Flexibilität werden aufgebaut und Körper und Geist tief entspannt. Am Ende des Kurses hat man die 12 Grundpositionen kennengelernt inkl. Sonnengruß, Kopfstand und Atemübungen und hat eine verlässliche Basis um offene Stunden zu besuchen und zu Hause zu praktizieren. Der Kurs geht über 8 Wochen. Die letzten beiden Stunden sind Teilnahmen an der Open Light oder Open Classic innerhalb von 2 Wochen nach den 6 Wochen Theorie. Diese beiden Stunden finden vorne im großen Raum statt. Kopfstand, Schulterstand und Pflug werden für die Anfänger ausgelassen.

6 x 120 Min. + 2 x Open Class / 178,00 / inkl. Buch „Besser leben mit Yoga“ / während des Kurses kostenlose Teilnahme an allen Open Classes!

Dresscode

Bei Y8 gilt folgender Dresscode: weiße T-Shirts, Hosen, Pullover, Strümpfe etc. – ohne auffällige Beschriftungen. Dieser, für Anfänger manchmal nicht gleich zu verstehende Dresscode hilft beim Yoga, neben einer akustischen, auch eine optische Stille zu erreichen, die ein inneres Zur-Ruhe-Kommen unterstützt. Die Idee des Dresscodes entstand aus dem Kunst-Langzeitprojekt von Benita-Immanuel Grosser participating, at the same time, wobei während der Besucherzeiten in Museen öffentliche Yogasessions abgehalten werden. Inmitten von verschiedenen Ablenkungsversuchungen ist es der Versuch, dichte Konzentration herzustellen. Durch die Farbe Weiß ordnet sich die Individualität dem Kunstraum unter, um in eine ästhetische und ontologische Erfahrung mit dem Raum zu treten. Dieses Konzept wurde auf Y8 übertragen. Nach einem reizüberfluteten Tag, den wir meistens erleben, ist das Tragen von weißer Kleidung ein Moment der nervlichen Erholung, der Neutralisierung, und macht ein In-Sich-Ankommen einfacher möglich. Der Tag kann besser losgelassen werden, Leichtigkeit ist die Konsequenz.

Weiße Leihkleidung steht bei Bedarf im Center zur Verfügung und kostet 2,00 für das aktuelle Spendenprojekt.

Eigene Yogamatten nur in schwarz oder weiß.

grafik_dresscode_black